Unsere Schule - Die Alternative im bayerischen Schulsystem

Unsere Schüler sollen gern in die Schule gehen und angstfrei lernen können. Deshalb entscheidet über die Aufnahme bei uns nicht eine Prüfung, sondern ein offenes, ausführliches Beratungsgespräch mit der Schulleitung.

Schüler der 4. Grundschulklasse müssen deshalb beim Übertritt aufs Privatgymnasium Dr. Florian Überreiter keinen Notenschnitt von 2,33 vorweisen und auch keinen Probeunterricht durchlaufen.

Als genehmigtes Gymnasium können wir auch Quereinsteiger während des laufenden Schuljahres aufnehmen und ihnen die Chance bieten, ihre Schullaufbahn möglichst ohne Brüche fortzusetzen oder eine neue Orientierung zu finden.

Seit bald 30 Jahren führen unsere erfahrenen Lehrkräfte unsere Schülerinnen und Schüler erfolgreich zum staatlichen Abitur, d.h. zur Allgemeinen Hochschulreife. Wir werfen unsere Schüler dabei nicht ins "kalte Wasser", sondern bereiten sie unter anderem auch in einem internen Probeabitur intensiv vor. Die eigentliche Abiturprüfung wird dann in Zusammenarbeit mit einer staatlichen Schule abgenommen, wobei wir sie begleiten.

Da es uns am Herzen liegt, dass alle unsere Schülerinnen und Schüler einen guten Schulabschluss erlangen, unterstützen wir sie auf Wunsch engagiert auch beim Quali oder dem Mittleren Schulabschluss M10.


Welche Gymnasien gibt es in Bayern und wie unterscheiden wir uns?

Nicht jedem ist bewusst, dass es drei Arten bayerischer Gymnasien gibt, die sich durch ihren Träger und durch den Grad ihrer pädagogischen Freiheit voneinander unterscheiden:

  1. Öffentliche Gymnasien (d. h. staatliche bzw. Schulen in kommunaler Trägerschaft)
  2. Staatlich anerkannte Gymnasien
  3. Staatlich genehmigte Gymnasien

Staatlich anerkannte und staatlich genehmigte Gymnasien haben private Träger, zum Beispiel die Kirchen oder, wie beim Privatgymnasium Dr. Florian Überreiter und dem Obermenzinger Gymnasium, die Münchner Schulstiftung.

Selbstverständlich arbeitet das staatlich genehmigte Privatgymnasium Dr. Florian Überreiter auf der Grundlage des Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes (BayEUG) und der Gymnasialen Schulordnung (GSO). Unsere Lehrinhalte entsprechen vollständig dem Lehrplan für bayerische Gymnasien.

Anders als die öffentlichen Schulen sind wir den dort herrschenden und mitunter sehr starren Regularien nur bedingt unterworfen. Wir haben deutlich größere pädagogische Freiräume und können wesentlich mehr Rücksicht auf die Situation der einzelnen Schülerin und des einzelnen Schülers nehmen, wir können deshalb Talente besonders fördern und auf Schwächen gezielt eingehen.

Seit über 60 Jahren kümmern wir uns erfolgreich um unsere Schülerinnen und Schüler. Wir erziehen sie zu weltoffenen Menschen auf dem Fundament eines humanistischen Menschenbildes. Dieses ist geprägt von den Werten der Toleranz, Mitmenschlichkeit und Freiheit ebenso wie der Rücksichtnahme auf andere, des gegenseitigen Respekts sowie der sozialen und politischen Verantwortung in unserer Gesellschaft, in Europa und der Welt. Die Schülerinnen und Schüler sollen in unserer anspruchsvollen Welt ihren Platz finden und mithelfen, sie zum Besseren zu gestalten.

Unsere "kleine" Schule ist im besten Sinne familiär. Die Klassengrößen halten wir möglichst niedrig und setzen zusätzlich zum Klassenleiter und den Fachlehrkräften pädagogische Assistenten ein. Damit bleiben an unserer rhythmisierten Ganztagesschule genügend Zeit und Aufmerksamkeit für die individuelle Betreuung und Entwicklung unserer Schülerinnenund Schüler.

Wir alle müssen in immer kürzerer Zeit immer mehr leisten. Mit unserer freiwilligen Brückenklasse E11 als Vorbereitung auf die Q11 bieten wir auch die Möglichkeit, das Abitur in 9 Jahren zu erwerben. Wir geben den Schülern damit die Zeit, die sie brauchen.

Aber auch eine gute Schule kann immer noch besser werden!
Deswegen haben wir 2006 ein Qualitätsmanagement nach der ISO DIN EN 9001:2008 eingerichtet, welches regelmäßig zertifiziert wird.

Wir freuen uns auf ein persönliches Kennenlernen!