latein

Die Sprache, die jeder täglich spricht

Als Mutter der romanischen Sprachenspielt Latein auch im Zeitalter der Digitalisierung noch eine bedeutende Rolle. Ob als Wortschatzquelle für andere Sprachen, Sprache der Mythologie, Philosophie oder Kulturgeschichte, Latein ist bedeutend für viele Wissenschaften. Im Lateinunterricht an unserem Gymnasium verbinden wir Antike und Gegenwart durch Unterrichtsgänge und Theater. Außerdem achten wir auf individuelle Unterstützung beim Lernen und integrieren digitale Lehrmethoden in den Unterricht.

WIESO LATEIN?

wie Sprache überhaupt funktioniert

Wieso soll man im Zeitalter der Digitalisierung, in dem der Computer das Maß der Dinge ist, Künstliche Intelligenz, Big Data und Bits in aller Munde sind, noch eine Sprache lernen, die nach der Meinung vieler veraltet ist? Schließlich ist die internationale Verkehrssprache in unserer globalisierten Welt ja Englisch.

Wieso dann Latein – sogar bis zum Abitur?

Latein ist die Sprache, die jeder täglich spricht, es aber nie bewusst wahrnimmt. Sie ist moderner als je zuvor und ohne lateinstämmige Wörter wäre das Bayerische auch nur halb so schön:

wortwolke

Latein ist die Sprache, die das Erlernen von Fremdsprachen erleichtert und die muttersprachliche Kompetenz fördert. Als „Mutter der romanischen Sprachen“ bildet Latein die Grundlage für das Spanische, Französische, Italienische, Portugiesische, Rumänische und Rätoromanische. Auch das Englische besitzt über 50% seines Wortschatzes aus dem Lateinischen. Durch den Sprachunterricht und die Übersetzungstätigkeit wird zudem stets an einem guten deutschen Ausdruck gearbeitet und der Frage nachgegangen, wie Sprache überhaupt funktioniert.

Sprachenbaum

Latein ist die Sprache, die am meisten Allgemeinbildung vermittelt. Literaturunterricht, Geschichte, Philosophie, Politik, Theater, Mythologie, Kunst und Musik – all dies vereint der Lateinunterricht in einem Fach. Wo sonst ist dies in einer solchen Bandbreite gegeben? So lernen die Lateinschüler/innen neben literarischen Formen und Inhalten die Grundlagen der europäischen Geschichte kennen, die ihren Ursprung im Imperium Romanum hat. Philosophische und politische Fragestellungen werden ebenso thematisiert wie ein umfangreiches mythologisches Wissen, welches unabdingbar für das Verständnis europäischer Literatur, Malerei und Musik ist.

Latein ist eine Sprache, die für ein universitäres Studium nützlich ist. Dies bezieht sich in erster Linie nicht nur darauf, dass gesicherte Lateinkenntnisse (immer noch) als Zulassungsvoraussetzung für bestimmte Studiengänge notwendig sind, sondern darauf, dass sich durch ernsthaft erworbene Lateinkenntnisse wissenschaftliche Fachsprachen leichter erschließen lassen.

Und nicht zuletzt: Latein macht einfach Spaß! Dies belegt nicht nur der lateinische WhatsApp-Verkehr zwischen den Lehrern….

AKTUELLES

Bilder und Berichte aus dem Schulleben

Berichte und Bilder von Exkursionen, Projekten & Theateraufführungen finden sich im Überreiter-Blog unter dem Tag Latein:

LATEIN IM SCHULUNTERRICHT

Lehrplan und Wörterbücher

Das Fach Latein wird an unserer Schule als 2. Fremdsprache (ab Klasse 6) gelehrt und ist grundsätzlich in eine Lehrbuch - und Lektürephase aufgeteilt.

In der Lehrbuchphase (bis Klasse 8) erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler die sprachlichen und kulturellen Grundkenntnisse, die für die Übersetzung und das Verständnis von lateinischen Originaltexten (ab Klasse 9) vonnöten sind. Ab der 9. Klasse werden in der Lektürephase ausgewählte Klassiker wie beispielsweise Caesar, Cicero oder Seneca nach dem bayerischen Lehrplan gelesen.

Wir benutzen an unserer Schule von Klasse 6 bis 8 das Lehrwerk Campus C (Ausgabe für Bayern). Ab der 9. Klasse bis zum Abitur werden die Lektüren gemäß dem bayerischen Lehrplan individuell nach Lehrkraft ausgewählt.

Ab der 10. Klasse darf bei großen Leistungsnachweisen und auch in der Abiturprüfung ein lateinisch-deutschsprachiges Wörterbuch verwendet werden. Eine Liste der im Abitur genehmigter Wörterbücher finden Sie hier.

LATEIN AN UNSERER SCHULE

Mehr als nur „den Lehrplan abarbeiten“

An unserem Privatgymnasium bieten wir einen modernen und abwechslungsreichen Lateinunterricht, in dem kein Schüler alleine gelassen werden soll.

FACHSCHAFT

Unsere Lateinkundigen

Charlotte Boré, Elisabeth Gschwendtner, Patrick Hein, Ute Kapfer-Wikelski, Stephanie Perchtold, Robert Riszterer

Image
Image
Image
Image
Image
Image

TAGS