Auszeichnungen und Begabtenförderung

Preise für besondere Schülerleistungen

Seit 2004 zeichnen wir jeweils am Ende des Schuljahres drei Schülerinnen bzw. Schüler des Privatgymnasiums Dr. Florian Überreiter für besondere Leistungen aus. Sie erhalten eine Urkunde und einen Sachpreis. In den zurückliegenden Jahren stiftete die HypoVereinsbank jeweils ein Sparbuch.  SMV, Lehrerschaft und Direktorat wählen Schülerinnen und Schüler für die vier Preistypen aus.

    Dr. Florian-Überreiter-Schulpreis (für naturwissenschaftliche, technologische und mathematische Leistungen)

    Maria-Überreiter-Schulpreis (für soziale, musische und sportliche Leistungen)

    Dr.-Dietrich-Baruth-Schulpreis (für geisteswissenschaftliche, sprachliche und historisch-politische Leistungen)

    Ernst-von-Borries-Schulpreis (für innovative Leistungen)

Hochbegabtenförderung

Unsere Hochbegabtenförderung will dort ansetzen, wo viele Hochbegabte straucheln: an ihrer Motivation.

Die schulischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen führen bei vielen Hochbegabten zu Demotivation. Wir wollen die Bereitschaft und Offenheit der Schüler wiedererwecken, um neues Wissen aufzunehmen. Das Lernen wird dabei vor allem selbstorganisiert und eigenständig geschehen. Unterstützung wird auf verschiedenste Weise gegeben, sei es durch Begleitung und Anleitung in der Schule, sei es durch andere Institutionen wie z.B. Besuche in Universitäten und kulturellen Einrichtungen.

Häufig werden besondere Begabung und Schule als Gegensatz erfahren. An unserer Schule erleben die Schüler, gleichgültig in welchen Disziplinen die Hochbegabung liegt, sei es Sport, Musik, Naturwissenschaften, Sprachen oder Geisteswissenschaften, dass sie mit ihren besonderen Stärken gesehen und gefördert werden und dass sie Hilfestellung bekommen, um Schwachstellen auf der anderen Seite ausgleichen zu können. Der Ansatzpunkt dabei ist immer die Stärkung der Selbstorganisation und der Selbstverantwortung. So bekommen sie in Arbeitsgemeinschaften und in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fakultäten der Hochschulen Werkzeuge an die Hand, um eigene Korrekturen zur Selbsthilfe durchführen zu können.

Dabei soll aber nicht ein beschleunigtes Lernen im jeweiligen Hochbegabungsbereich das Ziel sein. Ein Überspringen von Jahrgangsstufen oder der Unterricht der „Spezialfächer“ zusammen mit älteren Schülern in höheren Klassen ist für uns keine Option.

Für einen intensiven Kontakt mit den Eltern bieten wir Hochbegabtensprechstunden an.

Kontakt: Sabine Mula 089/4524456-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!