Informatikbiber

2. Platz beim Informatikwettbewerb für Siebtklässler

Im November traten unsere Schüler zum Wettbewerb „Informatik-Biber“ an.Über 300.000 Schüler nehmen jedes Jahr an Deutschlands größtem Schülerwettbewerb im Bereich Informatik teil. Unsere Schüler konnten sich nicht nur über Auszeichnungen und Preise freuen, sondern lernten auch spielerisch, dass logisches Denken die wichtigste Grundlage für Programme und Algorithmen ist.

  • 2. Platz: André und Lucas

Manch ein Schüler war sehr verwundert, als er die ersten Übungsaufgaben zum Informatik-Biber Wettbewerb im Vorfeld sah. Nix von Bit und Bytes, Programmiersprachen, Word und Excel oder langweiliges Theoriewissen. Vielmehr geht es hierbei um lustige Fragen, die mit Grips, logischem Verständnis, Ausprobieren und Schlussfolgern gelöst werden können. Ziel des Wettbewerbs ist es, durch lebensnahe Fragestellungen das digitale Denken zu fördern. 40 Zweierteams und einige Einzelstarter ab der siebten Klasse lösten 15 Aufgaben am Computer.

Unsere Schüler und Schülerinnen hatten viel Spaß dabei, eine Prüfung am Notebook zu erleben. Ganz ohne den Notendruck einer Schulaufgabe wurde die Relevanz informatischer Methoden erkundet. Der Blick zum Banknachbarn war nicht nur erlaubt, sondern auch wichtig für den Erfolg. Gemeinsam wurde gegrübelt und diskutiert, um mit Logik zur Lösung zu gelangen. Einige Teilnehmer entdeckten sogar ihre Faszination für die systematische Denkweise des Programmierens.

Wir sind mächtig stolz auf unsere Teams, die Herzblut und Ehrgeiz in den Wettbewerb gesteckt haben. 12 Teams haben mit Anerkennung teilgenommen, 8 Teams konnten einen 3. Platz erzielen. Andre Martinz und Lukas Oszwald aus der 7b konnten sogar einen 2. Platz erreichen, wofür sie nicht nur mit einer Urkunde, sondern auch einem Sachpreis ausgezeichnet wurden.