Privatgymnasium Dr. Überreiter

Wir freuen uns über Ihren Anruf: 089 4524456-0 oder über eine Email: verwaltung@ueberreiter.de

Unsere Hochbegabtenförderung will an dem Punkt ansetzen, an dem viele Hochbegabte straucheln. Die schulischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen führen bei vielen Hochbegabten zu Demotivation. Wir wollen den Schülern Möglichkeiten bieten, ihre Motivation wieder zu finden und so eine Bereitschaft und Offenheit zu erzeugen, Wissen selbstverwaltet aufzunehmen.

Den Schülern sollen Wege ermöglicht werden, viele Informationen auf originelle und ungewöhnliche Weise verknüpfen zu können, wobei ihnen auf verschiedenste Weise Unterstützung von Außen zuteil kommen soll. Die häufig als Gegensätze erfahrenen Bereiche Schule und besondere Begabungen sollen synchronisiert werden. Gleichgültig in welchen Disziplinen die Hochbegabung liegt, sei es Sport, Musik, Naturwissenschaften, Sprachen oder Geisteswissenschaften, immer soll durch Begleitung und Anleitung in der Schule und interdisziplinär, z. B. in Zusammenarbeit mit Universitäten oder anderen Institutionen, die individuelle Leistungsfreude gefördert werden.

Dabei soll aber nicht ein beschleunigtes Lernen im jeweiligen Hochbegabungsbereich das Ziel sein. Ein Überspringen von Jahrgangsstufen oder der Unterricht der „Spezialfächer“ zusammen mit älteren Schülern in höheren Klassen ist für uns keine Option.

Wir wollen die Stärken des Einzelnen nutzen, um die in der Regel vorhandenen Schwächen auszugleichen und zu stärken. Ein vertieftes Lernen wird angestrebt. Kontinuierliche, lebenslange Lernkompetenz will gefördert werden, indem das individuelle Lernen transparent gemacht wird. In AGs und in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fakultäten der Hochschulen sollen die Schüler Werkzeuge bekommen, um eigene Korrekturen zur Selbsthilfe durchführen zu können.

Dazu wollen wir den Kontakt zu den Eltern durch Hochbegabtensprechstunden intensivieren und die Schüler sollen in Einzel- und Gruppenarbeit mehr über sich und ihre Lernpräferenzen herausarbeiten und diese Lernpräferenzen in der Folge selbstverwaltend und strukturiert einsetzen können.

Kurz: Das Lernen lernen in eigener Verantwortung.

Die geheimen Schätze der Schüler sollen von ihnen entdeckt, ruhende Potentiale entfaltet werden.

InfoAbende2017.jpg